Salms Hof Naturkost - OnlineShop


Bitte warten...

Klimaschutz

malvorlage-telephon-kostenlos-2.gif 02955-442 987 0              e-mail-umschlag-umrissform-mit-abgerundeten-ecken-318-49938.jpg  eMail: info@salms-hof.de            facebook-daumen.jpg

CO2-Rechner




So könnte es gehen

Kohlendioxid - Ausstoß einer 4-köpfigen Familie, Einfamilienhaus mit Ökostrom, eAuto, regionaler fleischarmer Lebensmitteleinkauf, ein Flug pro Jahr, sonst. Konsum nachhaltig.

Täglich erreichen uns über alle Medien vielfache Nachrichten und Empfehlungen zur Reduktion des Klimawandels - so viele, dass wir meist mit der Menge an Information schlicht überfordert sind. 

Klar und unstrittig hingegen ist die gewaltige Klimarelevanz industrieller Lebensmittelerzeugung. Und hier kann jeder ganz einfach durch sein tägliches Handeln beim Einkauf einen großen Beitrag leisten. Unsere Bioprodukte entstammen einer wertgebenden und meistens regionalen Bio-Prozesskette und verbrauchen bei der Herstellung viel weniger klimaschädliches CO2 . Klimaschutz funktioniert hier bereits seit vielen Jahren auch ohne Gesetz und Bestimmungen, und das aus der dringenden Notwendigkeit heraus ganz selbstverständlich

Damit sich jeder mit seinen individuellen Verbraucherverhalten einen Überblick über die eigene Klimaschädlichkeit verschaffen kann, und gleichzeitig ein Zukunftsszenario für den eigenen CO2- Verbrauch erstellen kann, empfehle ich hier den Link zum CO2-Rechner des Umweltbundesamtes. Hier sind die ebenfalls klimaschädlichen Gase Methan und Lachgas in CO2- Äquivalenten (d.h. die Klimaschädlichkeit dieser Gase ist der des CO2 gleichgesetzt) umgerechnet und berücksichtigt.

Durchschnittlich verbrauchen wir Deutschen pro Person 9.000 bis über 11.000 kg CO2 pro Jahr, Klimaneutralität herrscht bei ca. 2.500 kg . Diese gewaltige Differenz können wir durch unsere allgemeine Lebensweise (Verkehr, Ernährung, Lebensstandard,...) nicht von jetzt auf gleich erreichen, sondern nur schrittweise abbauen. Durch konsequente Umsetzung der unten genannten Verhaltenstipps können Sie eine Halbierung des derzeitigen CO2- Durchschnittsverbrauchs erreichen.

Verhaltenstipps:

  • viel Radfahren und/oder zu Fuß gehen
  • Flugreisen so gut wie möglich planen
  • zweckoptimierte Fahrzeuge verwenden (eMobilität, kein Status-SUV)
  • nur Lebensmittel aus regionalem Bioanbau kaufen
  • Energiesparen
  • Energie aus erneuerbaren Ressourcen kaufen (Wind-,Solar-, Wasserkraftstrom, Strom und Wärme aus flächenungebundenen Biogasanlagen)
  • zweckangepasster Konsum langlebiger, wenn möglich gebrauchter Produkte